Optische Kohärenztomographie für medizinische Anwendungen

Die Forschungsallianz OCT für die Medizin, kurz Innovationsforum FOMed, hat es sich zum Ziel gesetzt, neue medizinische Anwendungen für die Optische Kohärenztomographie zu erschließen. Als Netzwerk aus Unternehmen und weiteren Akteuren im Umfeld von Industrie und Wissenschaft bündelt die Forschungsallianz FOMed Kompetenzen und Interessen der Teilnehmer, um systematisch Ideen weiter zu entwickeln, Lösungen aufzuzeigen und in konkreten Forschungs- und Entwicklungskooperationen umzusetzen.

Das Netzwerk vereint zu diesem Zweck nahezu alle Akteure der Wertschöpfungskette, zunächst im regionalen Zusammenschluss der Teilnehmer, steht aber auch national und international tätigen Partnern offen.

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen verfügt über langjährige Erfahrungen und Kompetenzen in der Bildgebung für medizinische Anwendungen. Im Rahmen der Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung »Innovationsforen Mittelstand« wird das Fraunhofer IPT deshalb den Auf- und Ausbau des interdisziplinären FOMed-Netzwerks verfolgen.

»Neue Therapieverfahren und Traumaminimierung sind für mich und die Forschungsgruppe MITI sehr wichtige Themen. Ein Ansatz, den wir mit großem Interesse verfolgen, ist die OCT: Diese Bildgebung kann es uns ermöglichen, Eingriffe noch schonender, noch gezielter und für den Patienten weniger belastend durchzuführen.«

PD Dr. med Dirk Wilhelm
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München